Gelatex Technologies gewinnt Green Alley Award 2019

Der Green Alley Award geht in diesem Jahr nach Estland: Das Start-up Gelatex Technologies konnte die Expertenjury am Abend des 17. Oktobers während eines Live-Pitches überzeugen. Mit ihrer Alternative zu Leder auf Basis von Gelatine hat sich das estländische Start-up gegen fünf weitere junge Unternehmen aus der Kreislaufwirtschaft durchgesetzt.

Gelatex Technologies aus Estland hat den Green Alley Award gewonnen. Die Gewinneridee: Eine Alternative zu herkömmlichem Leder auf Basis von Gelatine. Gelatex Technologies konnte vor allem durch die besondere Innovation ihres Produkts überzeugen. Die umweltfreundliche Alternative zu Leder wird aus Gelatine zweiter Wahl hergestellt – einem Abfallprodukt der Fleisch- und Lederindustrie. Das Material wird ohne Giftstoffe produziert und ist organisch und biologisch abbaubar. Durch die Möglichkeit, Stärke und Textur individuell anzupassen, ist Gelatex sowohl für die Textil- als auch für die Automobilindustrie geeignet.

Jan Patrick Schulz, CEO von Landbell Group, ist sehr zufrieden mit dem diesjährigen Gewinner: „Wir richten den Green Alley Award bereits seit 2014 aus und dürfen in jedem Jahr außergewöhnliche Ideen aus der Start-up-Branche zum Thema Kreislaufwirtschaft kennenlernen“, kommentiert er. „Wir haben aufs Neue gute Konzepte gesehen und wichtige Impulse mitgenommen. Gelatex Technologies haben wir mit dem Green Alley Award ausgezeichnet, weil sie eine umweltfreundliche Alternative zu Leder entwickelt haben – einem viel verwendeten Material in der Textil- und Automobilindustrie. Ein neues Produkt auf der Basis eines Abfallerzeugnis herzustellen, ist ganz im Sinne der Kreislaufwirtschaft und damit auszeichnungswürdig“.

Märt-Erik Martens, CTO von Gelatex Technologies, erklärt, welchen Mehrwert die Idee der Kreislaufwirtschaft bietet: „Mit Gelatex wollen wir eine Alternative zu Leder bieten, die zum einen umweltfreundlicher, aber auch preisgünstiger ist.“ Martens ergänzt: „Dass wir den Green Alley Award gewonnen haben, bestätigt uns in unserer umweltbewussten Denkweise: Nachhaltigkeit spielt in der Kreislaufwirtschaft eine entscheidende Rolle und wir freuen uns, dass wir mit unserer Idee überzeugen konnten“.

Der Green Alley Award ist der erste europäische Start-up-Preis für die Kreislaufwirtschaft. Seit 2014 zeichnet Landbell Group Start-ups aus, die mit ihren Ideen dazu beitragen, die Branche nachhaltiger zu gestalten. 2019 bewarben sich 274 Start-ups aus über 30 Ländern mit ihren Geschäftsmodellen aus den Bereichen Digital Circular Economy, Recycling oder Abfallvermeidung. Im September dieses Jahres nominierte Landbell Group sechs Finalisten, die mit grünen Alternativen zu konventionellen Materialien oder biologisch abbaubaren Verpackungen überzeugen wollten. „Start-ups sind wichtige Akteure in einer Branche, die immer mehr nach Innovation strebt. Gelatex Technologies ist es gelungen mit ihrem Produkt eine gute Idee in ein überzeugendes Produkt umzusetzen“, so Schulz.

Die Auszeichnung mit dem Green Alley Award ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro und der Option auf eine Crowdfunding-Kampagne mit dem Partner Seedmatch verbunden.

Über den Green Alley Award

Der Green Alley Award ist Europas einziger Preis, der speziell an Start-ups der Kreislaufwirtschaft vergeben wird. Seit 2014 werden jährlich europäische Start-ups ausgezeichnet, die mit ihren innovativen Geschäftsideen die Abfall- und Recycling-industrie vorantreiben und so die lineare Wirtschaft in eine Kreislaufwirtschaft verwandeln. Ausrichter ist Landbell Group mit Unterstützung eines Expertennetzwerks für die Circular Economy und das europäische Start-up-Business, darunter Deutschlands Crowdfunding-Pionier Seedmatch, das britische Accelerator-Programm Bethnal Green Ventures für technologieorientierte Start-ups im Umwelt-und Sozialbereich sowie R2Pi, ein von der EU gefördertes Horizon 2020-Projekt.

Mehr Informationen unter www.green-alley-award.com

Über die Landbell Group

Landbell Group ist ein führender Anbieter von Service-und Beratungsdienstleistungen für internationale Umwelt- und Chemikalien-Compliance. Seit 1995 unterstützt das Unternehmen 27.000 Kunden in mehr als 50 Ländern dabei, ihre erweiterte Herstellerverantwortung (Extended Producer Responsibility, EPR) sowie weitere produkt- und verpackungsbezogene Anforderungen umzusetzen. Darüber hinaus steht Landbell Herstellern und Händlern als kompetenter Partner auf dem Weg in die Kreislaufwirtschaft (Circular Economy) zur Seite. Neben 35 Rücknahmesystemen für diverse Abfallströme in ganz Europa gehören auch Beratung sowie Software zum Portfolio. 2018 erzielte Landbell Group einen Umsatz von mehr als 170 Millionen Euro.

Mehr Informationen unter www.landbell-group.com

Weitere News

Schluss mit der Suche!

Der neue Online-Informationsdienst der Landbell Group für EPR-Rechtsvorschriften nimmt Ihnen die Arbeit ab

Mehr lesen

Treffen Sie Wojtek, Konny und Nick auf der E-Waste World Conference & Expo

Sie finden uns vom 30.11.-01.12. am Stand 114 in der Messe in Frankfurt

Mehr lesen

Mülltrennung wirkt: Die Botschaft kommt an

Die Initiative „Mülltrennung wirkt“ hat ihren ersten Erfolgsbericht veröffentlicht

Mehr lesen

Hier konnten Sie James, Beth und Kevin im November treffen

Wie sich unser Team von H2 Compliance diesen Monat wieder für sichere Chemikalien einsetzte

Mehr lesen

Warum sich Verbraucherkampagnen für Unternehmen auszahlen

Verfehlte Sammel- und Verwertungsziele erhöhen den Druck auf die Hersteller: Die Bürger müssen ihren Teil dazu beitragen

Mehr lesen

Don’t be afraid – be aware!

Neuer Film zeigt schockierendes Problem von Elektroschrott in polnischen Wäldern

Mehr lesen

Fokus auf… Kenia

Welche Änderungen ergeben sich für Hersteller aufgrund der bevorstehenden EPR-Vorschriften

Mehr lesen

Weniger als 6 Monate bis zur neuen Steuer auf Kunststoffverpackungen in UK

Aber ERP UK ist bereit, Unternehmen dabei zu helfen, sich auf April 2022 vorzubereiten.

Mehr lesen

Großer Meilenstein für ein großes Land

Landbell Group unterstützt Projekt zur Vermeidung, Wiederverwendung und Recycling von Kunststoff in Indien

Mehr lesen

800 Teilnehmer, ein Ziel: Eine Welt ohne Plastik

Landbell Group spricht auf der größten Konferenz zur Verringerung von Plastikmüll

Mehr lesen

Bringen Sie nicht-systembeteiligungspflichtige Verpackungen in Verkehr?

Durch die Novelle des Verpackungsgesetzes haben sich Änderungen für nicht-systembeteiligungspflichtige Verpackungen ergeben

Mehr lesen

Elektrisierende Kleidung: Mode for Recycling!

Ein fantastisches Finale für die Umweltkampagne von ERP Polen

Mehr lesen

So recyclingfähig müssen Ihre Verpackungen sein

Neuer Mindeststandard der ZSVR unterstützt Hersteller bei der Gestaltung von gut recycelbaren Verpackungen

Mehr lesen

Wir helfen Kindern, das „Avocado-Rätsel“ zu lüften

ERP Dänemark unterstützt Kinderbuch über die Nachhaltigkeitsziele

Mehr lesen

Kennen Sie schon HERMIT LEER?

Neue Kampagne in Österreich zur Sensibilisierung der Verbraucher für die ordnungsgemäße Entsorgung von Gerätealtbatterien

Mehr lesen

Fokus auf… Kroatien

Neues Abfallgesetz erleichtert den Herstellern die Einhaltung der EPR-Verpflichtungen

Mehr lesen

„Sie geben uns Chancen, wir geben ihnen Innovation.“

Interview mit Anne Lamp von traceless materials, dem diesjährigen Gewinner des Green Alley Awards

Mehr lesen

Ein großer Schritt für Brasilien

Brasilien unternimmt die ersten Schritte zur Sammlung und Verwertung von Elektronik- und Verpackungsabfällen - und wir sind stolz darauf, das Land auf diesem anspruchsvollen Weg zu begleiten

Mehr lesen

Der Green Alley Award: Seien Sie dabei!

Lernen Sie die neuesten Innovationen aus der Kreislaufwirtschaft kennen… als Erster!!

Mehr lesen

Neue Studie zeigt wie Hersteller von Wettbewerb profitieren können

Wettbewerb fördert Innovationen, verbessert Dienstleistungen und gewährleistet eine kosteneffiziente Abfallbewirtschaftung

Mehr lesen

ZSVR überarbeitet Katalog zur Systembeteiligungspflicht

Mehr lesen

Wie Bienen ein neues Zuhause aus Elektroaltgeräten bekommen

Das Sammeln von Elektroschrott in Lodz, Polen, ist jetzt viel einfacher und schafft neue Lebensräume für Bienen

Mehr lesen

Sind Sie ein parceiro sustentável?

Kunden in Portugal erhalten jetzt Unterstützung in Sachen Nachhaltigkeit: ERP Portugal und Novo Verde starten das Programm "Parceiro Sustentável“

Mehr lesen

Wie Online-Verkäufer in Italien entlastet werden können

Der Druck auf Online-Händler, ihre Umweltverpflichtungen einzuhalten, steigt - Consorzio ERP Italia kann dabei unterstützen

Mehr lesen